Böhm: Viel Neues in SEMPRA 2.0

17.08.2021: Die Böhm SEMPRA Orgeln und Keyboards erfahren ein umfassendes Upgrade. Neue Instrumente werden ab sofort in der neuen Version 2.0 ausgeliefert. Vorhandene SEMPRA Instrumente können ohne Einschränkungen auf die neue Version upgedatet werden. Die neue SEMPRA Version 2.0 enthält u.a. eine umfassende Erneuerung aller musikalischen Werksdaten, die bis ins Detail neu abgestimmt wurden.

U.a. gibt es über 80 neue Sounds, ein Paket mit 6 neuen Drumkits (inkl. neuen Samples) und eine Überarbeitung für rund 200 vorhandene Sounds. Komplett erneuert wurde die Style-Bibliothek der SEMPRA: So gibt es 256 neue Styles, alle mit 4 Variationen, Fills, Breaks und Bridge-Pattern und Dur- und Mollspuren. Die Akkorderkennung wurde um einen neuen Modus erweitert, der dem Spieler eine flexible Steuerung des Style-Basspur ermöglicht. Und ein neuer Einfinger-Modus sorgt bei Verwendung der Einfinger-Steuerung für einen breiten Background aus bis zu 3 Parts, zwischen denen die Akkordtöne automatisch aufgeteilt werden. Zu jedem Style gibt es vier passende One-Touch-Registrierungen, also insgesamt 1.536 stylebezogene Registrierungen.  

Auch die übrigen werkseitigen SONG-Presets wurden komplett neu erstellt: So gibt es 162 neue Basic Registrierungen und eine neue Liederliste mit jeweils 6 spezifischen Registrierungen für 256 bekannte Musikstücke. Damit nicht genug: Für alle für die SEMPRA Reihe angebotenen Style-, Preset- und Soundpakete gibt es Updates, die diese Pakete ebenfalls auf den neuen 2.0 Stand bringen. Für die neuen Styles und Registrierungen zeichnet übrigens den Insidern gut bekannte Ditmar Lampe verantwortlich, der jetzt wieder zu Böhm gefunden hat. 

Auch interessante neue Funktionen halten mit der neuen Version 2.0 Einzug in die SEMPRA-Modelle. Der Multi-Solochord etwa wird zum SempraChord erweitert: Werden mehrere Parts (bis zu 4) auf denselben Solochord-Typ eingestellt, werden die Einzeltöne der vom Solochord generierten Harmonien auf die beteiligten Einzelparts verteilt, wodurch besonders realistischen Ensemble-Klänge möglich werden. Diese und weitere neue Funktionen sind umfangreich in den neuen Werks-Registrierungen verarbeitet. Erweitert wurden zudem die Sortier- und Suchfunktionen für die SONG-Registrierungen der SEMPRA, so soll der Spieler eine noch bessere Übersicht über seine Presets haben und gesuchte Einstellungen noch schneller wiederfinden können. 

Neben der neuen Version 2.0 führt Böhm weitere neue Funktions-Erweiterungen, jetzt „Apps“ genannt, für alle SEMPRA Modelle ein: Der Style Editor kann mit der neuen „Easy Edit“ App um zahlreiche Funktionen erweitert werden. So gibt es u.a. 2 editierbare User-Drumkits pro Style. Und der Style Recorder wurde um zahlreiche neue Funktionen erweitert, die das Einspielen von neuen Phrasen oder auch komplett neuen Stylepattern weiter vereinfachen und komfortabler machen sollen. 

Auch eine Karaoke/Textdarstellung ist jetzt als Funktions-App für SEMPRA verfügbar. Neben verschiedenen Karaoke-Formaten aus Midifiles erlaubt die App auch die Verwendung eigener Textdateien. Diese können außerdem mit den SONG-Presets (Registrierungen) synchronisiert werden, so dass frei definierbare Textstellen aus den Presets heraus angesprungen werden können. So ist eine gesteuerte Textanzeige z.B. auch beim Spielen mit Styles möglich. 

Erweiterungen gibt es auch für den neuen D-MiX Vorverstärker der SEMPRA: Stellvertretend sei hier der voll editierbare neue D-MiX Rotor genannt, der sowohl für die Amadeus-Sounds, aber auch als Zweit-Rotor für das RealOrgan Drawbar-Soundmodul genutzt werden kann. Somit sind interessante Effekte durch Überlagerung zweier Rotorsysteme möglich. 

SEMPRA 2.0 wird in der Böhm Zentrale in Bückeburg in einer speziellen Aktionswoche vom 13. – 18. September vorgestellt werden. Interessenten sind aber auch unabhängig von diesem Zeitraum jederzeit herzlich willkommen bei Böhm oder den Vertragshändlern, um sich die Neuheiten individuell vorführen zu lassen. 

 

www.boehm-orgeln.de/sempra_2_0





» zurück