JD800 - Die Rückkehr einer digitalen Vintage-Legende

07.05.2021: Nach Jahren der Preset-Synthesizer, die nur über Displays programmiert werden konnten, brachte Roland im Jahr 1991 mit dem JD800 endlich wieder einen Synth mit Reglern und Knöpfen auf den Markt. Und dank der Kombination der originalen JD-800 Wellenformen mit modernen Modelling-Technologien kehrt diese digitale Vintage-Legende nun zurück und können in einer DAW oder in kompatibler Roland-Hardware verwendet werden.

Die JD-800 Model Expansion für ZENOLOGY und kompatible ZEN-Core Hardware basiert unmittelbar auf der Original-Hardware und fängt das Klangverhalten der Vintage-Vorlage detailgetreu ein. Mit der großen Preset-Auswahl, inklusive 64 Presets aus der JD-800 Hardware, kann man sofort loslegen. Die vielen Regler in der Software-Oberfläche laden aber auch zum direkten Soundschrauben und Experimentieren ein. 

Die Möglichkeiten im Überblick: 

  • Model Expansion für ZENOLOGY und kompatible ZEN-Core Hardware
  • Authentischer Sound und natürliches Verhalten auf Basis von Modelling und der originalen Wellenformen
  • 64 Presets aus dem JD-800 plus 64 neue Presets
  • Detaillierte Nachbildung der zweistufigen JD-800 Multieffekt-Sektion
  • Über 90 Effekte inkl. JUNO und CE-1 Chorus-Varianten, SDD-320 Dimension D, SBF-325 Flanger usw.
  • Erweiterte Polyphonie im Vergleich zum Original

 

Über Rolands ZENOLOGY Technologie lassen sich entsprechende Model Expansions wie der JD800 sowohl in DAWs, aber auch als Erweiterung in Roland ZEN Core-kompatibler Hardware wie dem JUPITER-X und JUPITER-Xm verwenden. So lassen sich die Sounds sowohl in der Recording-Umgebung eines Studios, wie auch hardware-basiert auf der Bühne verwenden. 

Die JD-800 Model Expansion ist verfügbar in der Roland Cloud, der Heimat von ZENOLOGY und weiterer Software-Versionen klassischer Roland Instrumente wie dem JUNO-106, JUPITER-8, TR-808, TR-909, D-50 usw.

Weitere Infos gibt es auf der Roland Webseite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden





» zurück