Korg modwave: Wavetable-Synthese jetzt auch für Mac und PC

Der Korg Wavetable-Synthesizer modwave bietet Gigabytes an Samplematerial, KAOSS Physics, Wave Sequencing 2.0, tausende Wellenformen, mehr als 230 Millionen mögliche Wavetable-Kombinationen und über 1.000 mögliche Modulationsziele ohne festes Limit für die Anzahl an Modulationsroutings. Außerdem lässt sich der modwave mit eigenen User-Samples und Wavetables erweitern und somit völlig auf den eigenen Geschmack hin anpassen. Nun ist der modwave erstmals auch in einer vollständig kompatiblen Software-Version erhältlich.

modwave native bietet die gleiche Klangerzeugung und den gleichen Funktionsumfang wie der Hardware-Synthesizer und ist in den Formaten VST3, AU, AAX sowie als Stand-Alone-Version für MacOS und Windows erhältlich. Soundprogramme lassen sich nahtlos zwischen den Hard- und Software-Varianten austauschen. So lassen sich z. B. Sounds für eine Produktion innerhalb einer DAW erstellen und direkt im Anschluss mit dem Hardware-Synthesizer auf der Bühne einsetzen, ohne dabei auf einen Computer angewiesen zu sein.

Für Besitzer eines modwave Hardware-Synthesizers wird die Software-Variante darüber hinaus zu einem speziellen Crossgrade-Preis angeboten.

Verkaufspreis (UVP): 199,00 USD
Zeitlich befristeter Sonderpreis (bis zum 28.12.2022): 149,00 USD
Crossgrade-Preis für Besitzer eines modwave Hardware-Synthesizers: 49,99 USD

modwave native ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen auf der offiziellen Produktwebsite: http://www.korg.com/de/products/software/modwave_native/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden





» zurück