Yamaha P-S500: Piano mit Stream lights

Mit dem neuen P-S500 ergänzt Yamahas seine P-Serie um ein weiteres portables Digitalpiano. Neben einem eleganten, schlanken Design bietet das neue Modell auch einige interessante neue Funktionen wie z.B. die Stream Lights oberhalb der Tastatur. In Verbindung mit Songs bzw. Noten, die aus der kostenlosen Yamaha Smart Pianist App erzeugt werden können, zeigen die Stream Lights dem Spieler an, welche Tasten jeweils zu spielen sind. Eine Hilfe, die besonders Neueinsteiger an das Klavierspiel heranführen soll.

Das P-S500 ist voll kompatibel mit der Smart Pianist App, die auf einem Tablet oder Smartphone installiert werden kann. Sobald dieses mit dem Instrument verbunden ist, hat der Spieler Zugang zu einer Vielzahl unterschiedlicher Kontrollfunktionen und den Einstellungsmöglichkeiten des Instrumentes. Außerdem gibt es verschiedene Lern- und Spielfunktionen. Darüber hinaus kann die App Noten für die Begleitung aus den Songs, die auf dem Gerät gespeichert sind, erstellen. Diese können dann die Stream Light Funktion steuern. Rote und Blaue Lichter über jeder einzelnen Taste zeigen dem Spieler, welche Tasten wann zu spielen sind.

Das P-S500 bietet zwei hochwertige Flügelklänge, den Yamaha Konzertflügel CFX und den Bösendorfer Imperial. Beide sollen dank binauralem Sampling auch im Kopfhörer mit einer realistischen Akustik zur Geltung kommen. Das P-S500 ist außerdem mit der Virtual Resonance Modeling (VRM) Technik ausgerüstet, das die typischen Schwingungen und Resonanzen eines akustischen Pianos virtuell nachbildet. In diesem Prozess berechnet das Virtual Resonance Modeling in Echtzeit die Position jedes der 88 Töne des Instrumentes und soll so eine besonders realistische Nachbildung dieser Klangbestandteile garantieren. Als Tastatur kommt im P-S500 Yamahas Graded Hammer Standard (GHS) Tastatur mit 88 gewichteten Tasten zum Einsatz.

Das P-S500 ist mit 660 Klangfarben ausgestattet, darunter auch einige Super Articulation Voices. 100 Klangfarben und 100 Begleit-Styles sind direkt am Instrument zugänglich, die übrigen Sounds und Styles sowie 403 Songs in Verbindung mit der Smart Pianist App. Das eigene Spiel auf dem P-S500 kann entweder als Audio-Datei oder im MIDI Format mit bis zu 16 Spuren aufgenommen werden. Die fertigen Aufnahmen können über die Smart Pianist App auch online geteilt werden. Ein Mikrofonanschluss erlaubt das direkte Mitsingen zum Klavierspiel. Das Yamaha P-S500 ist ab Ende November 2022 zum Preis von 2.139,- Euro (UVP) im Handel.

 

www.yamaha.de





» zurück